Ausstellung Jörg Goos

Bis Ende November stellt Jörg Goos seine Bilder aus. Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Interview mit Jörg Goos

Frage: Wie kamen Sie zum Malen?

Schon als Kind habe ich gerne gemalt. Irgendwann habe ich mir Acrylfarben gekauft und einfach mal probiert. Mit viel Übung und der positiven Resonanz meines persönlichen Umfelds habe ich den Mut gefunden, meine Bilder auszustellen.

Frage: Welche verschiedenen Themen wollen Sie dem Betrachter Ihrer Bilder vermitteln?

Zum Einen die Unendlichkeit des Weltalls als Supernova mit einem gehörigen Schuss Originalität. Fasziniert hat mich das Weltall, die Frage des Urknalls und dessen, was daraus entstanden ist. Zum anderen fasziniert mich das Wattenmeer, die Eigendynamik der Farbgebung. Die Farben des Wattenmeer und meinen persönlichen Bezug zu dem Thema möchte ich mit meinem Pinselstrich zeigen.

Frage: Probieren Sie auch neue Techniken aus?

Meine neueste Idee ist, die Arbeitstechniken aus meinem Beruf mit meiner Acrylmalerei zu verbinden. Das bedeutet, dass ich die Materialien, die ich für Kreativtechniken in meiner beruflichen Tätigkeit verwende, mit der Acrylmalerei in Form und Farbe verbinde. Zur Zeit arbeite ich an der Kombination verschiedener Materialien um Dreidimensionalität und die Bewegung des Wassers zu symbolisieren.

Frage: Wollen Sie etwas von sich erzählen?

Beruflich bin ich selbstständiger Malermeister. Privat bin ich ganz vielseitig unterwegs: sportlich – ich spiele Tennispunktspiele, mache Fitness, musisch – ein wenig Gitarre. Über die VHS habe ich die Grundlagen der Schauspielerei kennen gelernt, das war eine lustige Erfahrung. Seit 14 Jahren bin ich mit meiner Lebensgefährtin zusammen, die mich immer unterstützt und eine zusätzliche Inspiration für mich ist.

Schreibe einen Kommentar

fünf × 2 =

error: Content is protected !!